social walk

 

neue Termine ab Oktober 2017:       doodle

 

Unter Kommentare auf doodle werde ich den Treffpunkt bekannt geben.

Nächster Termin: 07.09.2017

 

 

social walks sind geführte Hund-Mensch-Teams in kontrollierter, entspannter und ruhiger Atmosphäre. 

 

social walk ist ruhiges Gehen und geeignet vor allem für Hunde mit Problemen bei Hundebegegnungen. Die Hunde werden keinen Kontakt haben und lernen, meist schon nach wenigen walks ruhig in der Gruppe zu laufen.

 

Es geht hierbei um das Sozialverhalten der Hunde untereinander und die Sicherheit der Hundeführer, ihren Hund auch in Anwesenheit anderer Hunde kontrolliert führen zu können, so dass es auf beiden Seiten nicht zu Spannungen kommt.
Ein Hund, der Schwierigkeiten mit seinen Artgenossen hat, befindet sich beim Social Walk in einem idealen Lernumfeld, um mit der Anwesenheit anderer Hunde klarzukommen.

 

Die Hunde bleiben an der Leine und der direkte Hundekontakt ist nicht erwünscht. Vielmehr soll der Hund lernen, auch in Anwesenheit mehrerer, anderer Hunde entspannt zu bleiben. Dabei hilft und unterstützt ihn sein Mensch, der wiederum von mir als social walk Trainer während des 1 stündigen Spaziergangs fachgerecht angeleitet wird.
 

Vor allem trainieren hier auch Hunde mit fehlender oder mangelnder Sozialisierung auf Mensch und Tier, Hunde mit Angst- oder Leinenaggressionsproblemen.

 

Voraussetzung:

Hunde über 9 Monate alt

eine Leine 3- 5 Meter lang

Hundegeschirr

·       weiche Hundeleckerli (kein Spielzeug) 

 

 

Regeln social walk

 

·       Es ist bei social walk kein direkter Kontakt zwischen den Hunden erlaubt.

 

·       Die Hunde sind die ganze Zeit an der Leine.

 

·       Es wird darauf geachtet, dass die Distanz sich nach den Bedürfnissen der beteiligten Hunde richtet.

 

·       Es wird zum Teil sehr langsam gelaufen.

 

·       Die Hund gehen nicht in Unterordnung.

 

·       Jede Form von schlechtem Gefühl muss vermieden werden, also Hektik, Stress bei den Hundebesitzern, Leinenruck, scharfe Befehle....., da der Hund dies mit anderen Hunden oder Menschen verbinden könnte.

 

·       Der Hund wird für richtiges Verhalten ruhig gelobt.

 

·       Die Aufgabe der Menschen ist es die Körpersprache der Hunde zu beobachten und darauf zu reagieren.

 

·       Es wird BITTE während des social walks nur miteinander gesprochen um Distanzen oder ähnliches abzusprechen. Lautes Rufen, Lachen etc, lenkt Menschen und Hunde ab. Es wird nicht geraucht. Die Handy sind lautlos gestellt und werden wenn möglich nicht bedient.

 

·       Während des Laufens werden die Positionen gewechselt, auch hierbei wird sorgfältig auf die Distanzen geachtet.

 

·       Begegnen uns andere Hunde, so weichen wir so aus, wie unser Hund es braucht.

 

·       Am Ende des Spaziergangs gibt es Gelegenheit Erfahrungen und Beobachtungen auszutauschen.

 

·       Der Trainer leitet die Gruppe permanent an, wo gelaufen wird und es Wechsel gibt in der Reihenfolge der Mensch-Hunde Teams.